Wir verlegen und vertreiben Bläser-Noten und -Bücher, die sich dem ganzheitlichen Üben und Lernen verschreiben: dem Singen und Übertragen, der Arbeit mit den musikalischen Ausdruckformen des Körpers und dem Üben im Flow als Wege zum schönen Klang. Mit unseren Ausgaben gehen wir insbesondere auf die Methodik mit Bläsergruppen ein und den Fagott-Unterricht.

Unsere Verlagsreihen

Bläsermethodik

Fagott spielen lernen nach einer neuen Methode, bei der von vornherein musiziert und mit Freunden gespielt wird. Ein Unterrichtswerk mit zahlreichen Anregungen und Ausführungen, die über sich an der Stimmbildung mit Bläsern orientiert. Ein Novum: Alle Duette und Kanons der Schule können kostenlos für Flöte, Klarinette oder Altsaxofon auf der Internetseite der Fagott-Schule heruntergeladen werden, damit gemeinsam mit anderen Instrumenten musiziert werden kann. Ebenso viele Etüden transponiert in andere Tonarten.

Als zusätzliche Spielliteratur drei Hefte mit Duetten, die Spaß machen und das Repertoire erweitern.

Zwei Standardwerke der Blasorchester-Methodik – eine Einblasmethode mit Kanons und die Beschreibung der Stimmbildung im Blasorchester – sowie ein Unterrichtswerk mit einfachen Kanons für den Probeneinstieg in den Bläserklassen haben den lebendig-homogenen Klang in den Ensembles als Ziel.

Dieses Handbuch greift erstmals das Tabuthema der Klangarbeit im Blasorchester auf. Nicht abstrakte Etüden oder Akkorde bilden die methodische Grundlage, sondern Kanons mit gut überschaubarem horizontalem Verlauf. Die Einblasmethode mit Kanons zielt auf ein gutes Körper-Klang-Gefühl und auf ein harmonisches Zusammenspiel der Musiker. DAS Blasorchester-Standardwerk!

Dem (noch verborgenen) Trend des modernen Instrumentalunterrichts entsprechend, beschreibt das Buch eine Arbeitsweise im Blasorchester, die sich am Singen orientiert und mit körperkonditionierenden Methoden den „organischen“, also schönen Klang anstrebt. Die Methode fördert die Individualität und Sozialität im Orchester und damit den lebendig-homogenen Klang.

 Beginnen Sie das Klassenmusizieren oder Ihre Bläserprobe nicht mit trockenen Übungen, sondern lassen Sie Ihre Schüler gleich zum Unterrichtsbeginn richtig musizieren! Damit vermitteln Sie ihnen ein gutes Musiziergefühl und erhalten Motivation und Spielfreude bis zum Ende des Unterrichts. Lehrerheft mit Anleitungen sowie sechs Spielhefte für alle Blasinstrumente.

Der „Kompass für die Bläserfachdidaktikist ein Novum unter den Unterrichtskonzepten für die Musikhochschulen: Er entwickelt ein stimmiges Praxiskonzept für einen Unterricht, mit dem die Schüler durch eine ausgewogene Mischung aus erlebnis- und erfolgsorientiertem Lernen nachhaltig gefördert werden. Das Konzept basiert auf einem ganzheitlichen und klangbezogenen Arbeitsweg, der die Schüler rasch und zuverlässig zum musikalischen Erfolg führt.

Der „Kompass“ ist aus der Idee entstanden, einen Wegweiser durch den umfangreichen Lehr- und Lernstoff der Bläserfachdidaktik zu geben. Er soll Dozenten, Studierenden und Lehrern dazu verhelfen, ein ausgewogenes und vernünftig realisierbares Maß an Unterrichtsinhalten zu finden. Mit Bewertungsraster für Lehrproben, das die Notenfindung für Prüfer und Studierende transparent und nachvollziehbar macht.

Klassik im Blasorchester

Blasmusikschlager gab es bereits in der Klassik, Bläsermusik war damals schon die Unterhaltungsmusik Nummer Eins. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese Musiken aus der Feder der klassischen Meister mit heutigen Arrangements für moderne Blasorchester wieder lebendig werden zu lassen – authentisch bearbeitet und für alle Spielklassen geeignet.

Bach im Blasorchester

Die vierstimmigen Choralgesänge von Bach sind nicht nur kompositorische Meisterstücke, die sich für die Aufführung in der Kirche eignen. Sie bieten sich vielmehr auch für die Klangarbeit mit den Bläsern an. Wir bieten Ihnen Einzelausgaben der Choräle, gesetzt und bearbeitet nach den optimalen Klangmöglichkeiten der Blasinstrumente. Mit den Chorälen lässt sich das Zusammenspiel im Blasorchester ganz besonders gut üben. Da sie „horizontal und vertikal“ – harmonisch und in der Stimmführung  – so klar aufgebaut sind, kann der Klangausgleich der Register und die melodische Gestaltung gleichermaßen geübt werden. Die von uns für die Bearbeitung der Choräle gewählten Tonlagen vermitteln den Musikern spontan Spielfreude und öffnen sie für die Arbeit am Klang.

Warum Bachchoräle im Blasorchester spielen? Nicht nur in Kirchenkonzerten, sondern auch zu vielen anderen musikalischen Anlässen passen Bachchoräle sehr gut ins Programm. Die wunderbare Musik Bachs gibt jeder Aufführung eine feierlich-konzertante Note – die die Musiker gerne spielen und die Zuhörer gerne hören.

Warum nicht ein Konzert mit einem Bachchoral eröffnen? Oder die Choräle als „roten Faden“ einer Kirchenmusik einplanen? Mit unseren Einzelausgaben können Sie Ihre Programme dem Kirchenjahr entsprechend gestalten.

Bestellen Sie …